Geldanlage Immobilien?

Immobilen waren in früherer Zeit eine sichere Geldanlage für Personen die ihr Geld investieren wollten, oder den Banken nicht trauten. Sie kauften sich ein Haus, vermieteten es oder sie verkauften es weiter, nach einer gewissen Zeit, wenn sie das Geld benötigten. Heute schwanken die Immobilien sehr stark im Wert und sind keineswegs mehr eine sichere Geldanlage, es wird in den Medien oft von der “Immobilienspekulation” gesprochen, es geht darum, Häuser zu einem niedrigen Wert zu kaufen, sie falls nötig zu sanieren und sie später wieder teurer weiter zu verkaufen. Einige Spekulanten wurden dadurch reich, die meisten wurden jedoch durch dieses Spiel mit dem Feuern in den Ruin getrieben.

Holzhäuser: Modern, zeitnah, effizient

Ein Holzhaus zu bauen liegt derzeit wieder absolut im Trend, denn Holz bietet sehr viele Vorteile, von denen sowohl der Mensch, als auch die Umwelt stark profitiert.
Holz ist ein multifunktionaler Baustoff, der dem modernen Umweltbewusstsein entspricht und eine Vielzahl von Vorteilen bietet. Ein Haus aus Holz speichert Wärme sehr effektiv, was in Zeiten der Energiewende ein wichtiger Aspekt ist, denn somit wird die Umwelt nachhaltig geschont und natürliche Energiequellen effizient genutzt.

Finanzexperte bezweifelt Altersvorsorge durch Eigenheim

Das eigene Heim als Bestandteil der Altersvorsorge gilt vielen immer noch als erste Wahl. Von den meisten Beratern, die sich mit Vorsorge bzw. Finanzprodukten beschäftigen, wird das Kaufen einer Immobilie dem Mieten eindeutig der Vorzug gegeben. Diese Vorstellung ist in den meisten Köpfen fest verankert, nach einer aktuellen Umfrage unter Jugendlichen würden sich 77 % für ein eigenes Haus entscheiden, aber nur 9 % dafür ein Haus mieten zu können.

Fertighäuser nach wie vor im Trend

Wer ein Fertighaus baut, muss heute nicht mehr Ware von der Stange nehmen. Moderne Fertighäuser erlauben dem Kunden viel Flexibilität und Individualität. Im Gegensatz zu früheren Zeiten sieht heute nicht mehr ein Fertighaus wie das andere aus. Fertighäuser hatten in 2012 einen Marktanteil von 15 Prozent bei den Neubauten.

Ein geplantes Bauvorhaben ist mit einem Baukredit zu realisieren

In der Regel benötigt man für die Errichtung seines eigenen Heims eine Hausfinanzierung. Hier kommt als üblicher Baukredit ein Annuitätendarlehen zum Tragen, welches sich aus den Zinsen und der Tilgung zusammensetzt. Normalerweise finanziert die Bank vom Gesamtpreis rund 70 % bis 80 %, wobei allerdings gegen einen zusätzlichen Aufschlag auch eine Vollfinanzierung möglich ist.

Was ist ein Grundstück?

Als Grundstück wird ein gewisses Stück Land bezeichnet, welches auf Anordnung einer Behörde vermessen wurde. Dabei spielt der Zweck der Vermessung zunächst noch keine Rolle. Das Grundstück ist nur ein Teil eines bestimmten Gebietes, welches in der Behördensprache als Flur bezeichnet wird. Wird auf Anordnung der Behörde bestimmt, dass auf diesem Grundstück ein Gebäude oder eine Straße errichtet werden soll, so wird dieses Stück Land als Baugrundstück bezeichnet.

Wannenarmaturen: Die Qual der Wahl

Wer sein Bad renoviert, tauscht in der Regel auch die alte Technik durch moderne Armaturen aus. Doch neben den vielen Designs gibt es auch viele Möglichkeiten, z.B. Wannenarmaturen zu installieren – was die Auswahl der “richtigen” Armatur erschwert. Jede Installationsvariante hat ihre Vor- und Nachteile, die hier erklärt werden soll:

Wohnung kaufen

Wie oft ist es leider schon passiert, dass der Traum vom eigenen Haus wie eine Seifenblase zerplatzt. Dies kann vermutlich mehrere Ursachen haben. In den meisten Fällen ist die Arbeitslosigkeit aufgrund der anhaltenden Wirtschaftskrise der Anlass. Wenn dann die Raten für das Haus nicht mehr bezahlt werden können und die Bank keine kleineren Raten zulässt, ist in den meisten Fällen schon das Ende des Traums vom eigenen Haus gekommen.

Wohnung mieten

Wer eine Wohnung mieten möchte, muss sich zunächst in verschiedenen Medien auf Wohnungssuche begeben. Hinsichtlich der zu erwartenden Miete ist der Mietspiegel eine wichtige Hilfe, um nicht böse Überraschungen erleben zu müssen. Dass das Wohnen direkt in der Stadt teurer ist als in einem Vorort oder etwas ländlicher, ist fast einleuchtend.

Haus mieten

Wie viele träumen nicht von der eigenen Immobilie, und wie oft bleibt dieser Traum unerfüllt. Es ist schon sehr oft vorgekommen, dass man sich vor dieser riesigen Summe ein wenig fürchtet, ob man die Belastungen wirklich über die gesamte Laufzeit tragen kann. Viel einfacher ist es dagegen doch, wenn man die ganzen Mietpreise beobachtet, gleich ein Haus zu mieten. Bei der Miete eines Hauses muss man zwar sämtliche Hausversicherungen, die Kanal- und Gebühren für die Müllabfuhr selbst aufbringen, doch wenn man die Größe des Hauses mit einer Mietwohnung vergleicht, kann man auch genauso
gut ein Haus mieten.

Strompreise vergleichen lohnt sich

In jedem Haushalt gehören die Kosten für Strom zu den größten Posten in der Haushaltskasse. Und jedes Jahr steigen die Preise, und oftmals stärker wie nötig und erwartet. Daher sollte jeder Haus- oder Wohnungsbesitzer regelmäßig die aktuellen Angebote der Stromversorger miteinander vergleichen und wenn möglich zu einem günstigeren Stromanbieter wechseln.

Heimwerken für die eigenen vier Wände – Trend und Sparmöglichkeit

Ein eigenes Haus sorgt bei vielen Menschen oftmals für ein Umdenken in Bezug auf handwerkliche Tätigkeiten, denn selbst, wer sich vorher gar nicht für diesen Bereich interessiert hat, wird als Hausbesitzer fast automatisch zum Heimwerker.

Twitter Delicious Facebook Digg Stumbleupon Favorites More