Finanzexperte bezweifelt Altersvorsorge durch Eigenheim

Das eigene Heim als Bestandteil der Altersvorsorge gilt vielen immer noch als erste Wahl. Von den meisten Beratern, die sich mit Vorsorge bzw. Finanzprodukten beschäftigen, wird das Kaufen einer Immobilie dem Mieten eindeutig der Vorzug gegeben. Diese Vorstellung ist in den meisten Köpfen fest verankert, nach einer aktuellen Umfrage unter Jugendlichen würden sich 77 % für ein eigenes Haus entscheiden, aber nur 9 % dafür ein Haus mieten zu können.

Finanzexperte bezweifelt Wert der Immobilie als Altersvorsorge

Der vielen als “Mr.Dax” bekannte Finanzexperte, Dirk Müller äußert sich in seinem neuen Finanzratgeber kritisch zu diesem Thema. Er bezweifelt die Altersvorsorge Haus und hinterfragt diese kritisch. Er rechnet die Kosten einer eigenen Immobilie beispielhaft vor, und zieht ein Haus mieten dem Erwerb einer Immobilie vor. Der Mieter hat nach seiner Aussage, die besseren Chancen im Alter finanziell unabhängig zu sein und sich auch im Rentenalter noch Wünsche zu erfüllen, während der Immobilien Besitzer im Zweifel, auch wenn er dann “mietfrei” wohnt, mit hohen Instandhaltungs- und Modernisierungskosten konfrontiert wird.

Mieten oder kaufen ist keine Frage der Altersvorsorge

Diese Aussage, von jemandem, der wirklich Ahnung von Finanzen und Anlageprodukten hat, sollte den einen oder anderen nachdenklich stimmen. Natürlich kann jeder selbst entscheiden, und für sehr viele Bürger ist der Traum im eigenen Haus zu wohnen, fester Bestandteil ihres Lebensplans. Wer diesen Traum hat und sich ihn erfüllen möchte und kann, soll dies ruhig tun, das sieht auch Dirk Müller so. Wer aber allein die Altersvorsorge in der eigenen Immobilie sieht, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit später enttäuscht sein und hätte lieber ein Haus mieten und nicht kaufen sollen.

Fazit: Wer ein Haus mieten kann, und damit glücklich ist, schadet seiner Altersvorsorge nicht. Wer lieber ein Haus kaufen will, soll dies tun, leistet aber nur sehr bedingt damit einen Beitrag zur Altersvorsorge.

Both comments and pings are currently closed.

One Response to “Finanzexperte bezweifelt Altersvorsorge durch Eigenheim”

  1. [...] Geld benötigten. Heute schwanken die Immobilien sehr stark im Wert und sind keineswegs mehr eine sichere Geldanlage, es wird in den Medien oft von der “Immobilienspekulation” gesprochen, es geht darum, [...]

Twitter Delicious Facebook Digg Stumbleupon Favorites More